Ausbildung - HOMOLA Sehen und Hören

HOMOLA Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Ausbildung

Wir über uns

Du bist engagiert, teamfähig und lernbereit? Du arbeitest gern mit Menschen und hast mindestens einen guten Hauptschulabschluss? Dann bewirb Dich bei uns um eine Ausbildung als:

Augenoptiker/in


Voraussetzungen:
Spaß am Umgang mit Menschen, am Beraten, Verkaufen, Gestalten und an handwerklicher Tätigkeit.
Unerlässlich sind dabei volle Konzentration auf genaues Arbeiten und der Umgang mit aktuellen Modetrends.

Ausbildungsdauer:

3 Jahre
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

Arbeitsgebiet:

Augenoptiker/-innen arbeiten in Beratungsräumen und Werkstätten des Augenoptikerhandwerks. Sie sind insbesondere in folgenden Arbeitsgebieten tätig:

- Kundenberatung und -betreuung
- Verkauf von Sehhilfen und Schutzbrillen
- Aufnahme grundlegender Mess- und Anpassdaten
- Verkauf von optischen Geräten
- Fertigung und Reparatur von Brillen
- Optische und anatomische Brillenanpassung

Hörgeräteakustiker/in


Voraussetzungen:
Spaß am Umgang mit Menschen, Interesse an Medizin, moderner Technik und handwerklicher Präzisionsarbeit.
Dabei sind Liebe zum Detail und genauestes Arbeiten die besten Voraussetzungen.

Ausbildungsdauer:

3 Jahre
Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule.

Arbeitsgebiet:

Hörgeräteakustiker/-innen arbeiten in Beratungsräumen und Werkstätten des Hörgeräteakustikerhandwerks. Sie sind insbesondere in folgenden Arbeitsgebieten tätig:

- Kundenberatung und -betreuung
- Ermittlung der akustischen Kenndaten des Gehörs
- Anfertigung von Abformungen des äußeren Ohres
- Herstellung und Bearbeitung von Otoplastiken
- Auswahl und Anpassung von Hörsystemen
- Verkauf von Dienstleistungen, Waren und Produkten

beroobi stellt vor
Das Handwerk im Internet

Bitte richte Deine Bewerbung an:
HOMOLA Augenoptik & Hörakustik
Roland Homola
Hoyerswerdaer Str. 25/27
02997 Wittichenau

beroobi stellt vor
Das Handwerk im Internet
Letzte Aktualisierung am: 19.09.2018
Zurück zum Seiteninhalt